Marderabwehr-/Schutz

Professionell - Schnell -  Preiswert - Nachhaltig

Erste Anzeichen

  • Geräusche  Marder bevorzugen Dachböden und  Zwischendecken, vermehrt hört man Poltern oder auch Kratzgeräusche.

 

  • Fraßspuren finden Sie an verschiedenen Stellen und Materialien, Tierfutter und Materialien die Marder nicht bewegen können.

 

  • Nagespuren finden Sie meistens an Mülltüten, Holzkisten, Kartons, Kabeln, Möbel und in Dachböden sowie Dämmmaterialien wie Glaswolle.

 

  • Marderkot ist meistens sehr Schwarz, sieht fast aus wie Teer, hat eine längliche Form und ist ca. 3 bis 6 cm lang.

 

  • Geruch Uringeruch (ammoniakähnlichen Geruch) liegt meistens unmittelbar nach einen Marderbesuch in der Luft, da sie Ihr Revier Markieren.

 

  • Lauf und Schleifspuren wie Fußabdrücke und Schwanzspuren auf Staubigen Oberfelchen, auch leichter Staub lässt viel erkennen. Marder haben ca. die gleichen Pfotenabdrücke wie Jungkatzen.

Folgen

  • Krankheitsüberträger Marder übertragen extrem viele Krankheiten, deswegen ist allerhöchste Vorsicht angebracht, sollte es zum Biss gekommen sein, sollte schleunigst ein Arzt aufgesucht werden. Marder können Tollwut und Fadenwürmern übertragen. Hunde können mit Staupe infiziert werden.

 

  • Materialschädlinge Zerstören Kabeln, Möbel, Kartons und viele andere teure Gegenstände.

 

  • Hygiene und Nahrungsmittelschädlinge Durchs anknabbern bzw. Fressen werden Lebensmittel verunreinigt und hochgradig verschmutzt. Diese sollten sofort Entsorgt werden. Bei landwirtschaftlichen Betrieben können hohe finanzielle Schäden durch Ernteausfall entstehen. Hygieneschäden in der Gastronomie durch Kot hat die folge, dass Ihr Betrieb vorläufig geschlossen werden kann, durch hohen Hygieneschäden.

Erste-Hilfe Maßnahmen

  • Türen und Fensterspalten sorgfältig verschließen sobald mehr als 6 cm Luftraum besteht, kann ein erneuter befall auftreten.

 

  • Zugänge durch Schäden in Hausversaden, Wände, Kellerräume versiegeln oder Provisorisch verstopfen.

 

  • Lebensmittel verschließen, nichts offen liegen lassen. Am besten hoch lagern und in ablagen legen, welche schwer zugänglich sind.

 

  • Tierfutter wie Katzen und Hundefutter nie offen liegen lassen, am besten geringe Menge Ihren Haustieren geben, damit dieses schnell verzehrt wird.

 

  • Mülltonne sehr sorgfältig Verschließen und keine offenen Mülltüten liegen lassen. Bitte beachten Sie, dass  keine Löcher an Ihrer Mülltonne zu finden sind.

 

  • Sie sollten einen Fachmann hinzu ziehen da unsere Kammerjäger sehr viel mehr Möglichkeiten und Wissen haben, um den Marder zu vertreiben

Wie bekämpfen wir Ihre Marderplage?

  • Marderbekämpfung ist in erster Linie Vergrämung.

 

  • Es werden keine Gifte oder starke Gefahrstoffe eingesetzt, weil der Baummarder sowie der Steinmarder in der Bundesrepublik Jagt und somit geschützt ist.

 

  • Wir setzen Repellents Duft und Geschmackstoffe ein, die Ihren Marder Vertreiben und somit wieder Ruhe einkehrt.

 

  • Wir Verschließen Professionell die Zugänge, die Ihr Marder Hinterlassen hat, um eine wiederholten Ansiedelung zu vermeiden.

 

  • Im Lebensmittelbereich, Gastronomie, Städtischen und Schulischen Einrichtungen arbeiten wir ausschließlich mit Giftfreien Fallen, um die Sicherheit der Kunden und Kindern zu Gewehren.

 

  • Unser Personal kommt stets diskret in Privater Kleidung und ohne Werbung an  den Firmenwagen zu Ihnen um kein Aufsehen zu erregen. So wissen nur Sie dass wir da waren!!!

MB-SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG

0800 - 66 47 754

24 Std. Service

Impressum